Om, Oida Yoga | Eva Karel | Brutstätte für Yoga, Text & Bild

Om, Oida Yoga

Om, Oida Yoga

Meine Methode

Wir rücken uns und unseren kleinen Erdanzügen, mit denen wir tagtäglich durch die Gegend tingeln, in aller Freundlichkeit auf den Pelz. Als würden wir vorsichtig und mit spitzen Fingern in uns drinnen Knoten lösen.

Wir lassen die Atmung tiefer sinken, wir dehnen, räkeln und strecken uns, als würden wir ganzkörperlich gähnen. Wir schaffen Platz in uns selbst, damit uns auch ums Herz leichter wird.

Und niemals scheren wir ums um die Optik, unterwerfen wir uns der Glorie einer Position, falls sie sich scheiße anfühlt. Nein, wir üben, wieder unseren Instinkten zuzuhören. Statt zu versuchen, uns in eine vorgegebene Praxis einzupassen, uns eine Schablone überzustülpen, tüfteln wir pippilangstrumpfig vor uns hin, stricken die Praxis so um, dass sie uns guttut.

Nicht umgekehrt, denn das wäre schließlich verrückt.

Om, Oida Yoga

Die Beschäftigung mit dem Körper sickert dann unweigerlich sukzessive in deinen Alltag hinein, weil auf einem ruhigeren, geschmeidigeren Körper selten ein zähneknirschendes Kopferl sitzt. Wenig zähneknirschende Häupter wiederum neigen dazu, bessere, sprich: wohltuendere Entscheidungen zu treffen. Und ich glaube, wenn wir in dieser sich teilweise selbst überschlagenden heutigen Zeit eines brauchen können, dann ist es das profunde Gefühl, zumindest hin und wieder gut in uns selbst verankert zu sein. In den Yogastunden üben wir genau das: Wir kommen zu uns selbst zurück, statt marionettenhaft in Reaktionsmustern zu verharren. Da bekommt die Yogapraxis eine ordentliche Tragweite, wenn du mich fragst.

Wie kam’s?

Ich bin ursprünglich vor bald 20 Jahren Hals über Kopf in theravada-buddhistische Sitzmeditation eingetaucht. Nach mehreren Monaten schweigenden Sitzens im Meditationszentrum landete ich zufällig auf der Yogamatte – und fühlte mich wie vom Blitz gestreift… :-).
Also habe ich die folgenden 1,5 Jahre quasi ausschließlich dem Yoga gewidmet. Ich absolvierte eine Iyengar-basierte (also sehr perfektionistische, detaillierte, körperorientierte) Ausbildung bei Nicky Knoff in Cairns, Queensland. Mein heutiger Zugang zu den Asanas (Körperhaltungen) baut auf der Präzision dieses Systems auf, ist jedoch um viele kreative, weiche, feminine Aspekte erweitert und maßgeblich inspiriert von meiner zutiefst undogmatischen Lehrerin Paddy McGrath, deren Unterricht auf Vanda Scaravelli und Angela Farmer rekurriert.

Also wie jetzt?

Ich halte die Übungen selten statisch, sondern füge kleine, sanfte Bewegungen innerhalb der Positionen ein. Es wird also nicht stur in eine Richtung gedehnt, die Dehnung wird vielmehr von verschiedenen Richtungen angepirscht. Es ist ein stetes Annähern und wieder Loslösen, ein behutsames Erforschen der Übungen. Nicht die perfekte Position, sondern das Erforschen unserer Selbst steht im Vordergrund.  So sehr ich mich an den alten Lehren des Yoga orientiere, so sehr lasse ich auch Neues einfließen. So sehr ich zunächst Präzision als Grundlage unterrichte, so sehr spiele ich im nächsten Schritt mit den Übungen, gehe vom rationalen „Richtig-Machen“ der äußeren Form hin zum Fühlen, zum instinktiven Tun.

Ich wehre mich unheimlich gegen Dogmen. Ich will keine sture Perfektionssucht, keine Realitätsflucht, sondern Integration von Yoga in unsere Leben hier und jetzt. Spaß statt Leistungsdruck. Mein Ziel ist, die Sensibilität für den eigenen Körper verfeinern, sich selbst mehr zu spüren und Menschen zu Authentizität und Schalk im Nacken zu verlocken.

Om, Oida!

OM OIDA!

Die Basis meiner Yogakurse und Workshops.
Kann man hier kaufen

Feedback Yogakurse

"Evas Art Yoga zu unterrichten ist einfach einzigartig - in der Form hab ich das sonst noch nie wo erlebt. Sie hat viele Aspekte aus den verschiedensten Quellen zusammengetragen und das ergibt immer sehr wohltuende, ausgeglichene, sympathische Stunden. Zwischendurch werden wir durchaus gefordert - sei es durch Kräftigungen oder intensive Dehnungen - und gleichzeitig werden wir immer wieder daran erinnert eine gewisse Portion Humor walten zu lassen und uns selbst nicht zu Ernst zu nehmen."

Feedback Yogakurse

"Om, Oida! Noch nie hat mich Bewegung so zufrieden gemacht. Und ich hab schon wirklich viel probiert. Nicht nur meine Beweglichkeit, meine Körperwahrnehmung hat sich verfeinert. Seit ich bei Eva mit Yoga begonnen habe, fällt mir auch im Alltag auf, wenn ich in einer ungesunden Haltung verharre und es wird immer besser und schöner. Wärmste Empfehlung für Yogakurse bei Eva!"

Feedback Yogakurse

"Die Om.Oida-Ausbildung ist nicht nur ein Manifest an die Unperfektheit des Menschendaseins, es ist auch eine stetige Übung im Liebkosen der Schönheit unserer Körper und reizüberfluteten Geister. Die dann mit ein paar humorvollen Tricks doch auch mal zur kraftvollen Ruhe kommen können und wollen."

Feedback Yogakurse

"Mein Körper ist net deppat. Stand auf einem Werbeflyer für Evas Yogakurs. Ich habe es sofort geliebt: die bohemian Atelieratmosphäre, den Wiener Humor, die pulsierende Kreativität und Herzlichkeit, aber vor allem diesen einzigartigen Yogastyle!"

Feedback Yogakurse

"Evas Yogakurse sind einzigartig. Nachdem ich jahrelang bei ihr im Kurs war, habe ich auch die Ausbildung zur Yogalehrerin bei ihr gemacht. Evas Kurse zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit einer gesunden Portion Humor die Teilnehmer dort abholt wo sie gerade sind - weg von Drill und Strenge mit uns selber. Ich kann ihre Kurse wärmstens empfehlen!"

Feedback Yogakurse

"Eva Karel, eine 'Königin im Yoga', ihre Einheiten reißen mit, hinterlassen Spuren und geben sowohl Energie als auch Entspannung mit. Mit ihrem Blog, den Büchern und ihrer herzlichen Haltung bzw. der Message die sie versprüht und lebt, würde ich Eva definitiv als 'Verteidigerin gegen die dunklen Künste der schlechten Gedanken' huldigen :) klare Empfehlung"

Feedback Yogakurse

"Evas Art, Yoga zu leben und zu unterrichten, ist für mich das Authentischste was die Yogalandschaft zu bieten hat. "Om.Oida" ist nicht nur ein Manifest an die Unperfektheit unseres Menschendaseins, es ist auch eine stetige Übung im Liebkosen der Schönheit unserer Körper und reizüberfluteten Geister. Die dann mit ein paar humorvollen Tricks doch auch mal zur Ruhe kommen können und wollen. Danke dafür <3"

Feedback Yogakurse

"Eva hat sehr viel Yoga-Erfahrung (in den letzten fast zwei Jahrzehnten) gesammelt. Das merkt man, sei es durch zahlreiche sowohl klassische, als auch ausgefallene Asanas, Detailtüfteleien in den einzelnen Positionen, ihrer Kompetenz die verschiedensten Fragen zu beantworten und die sehr reflektierte Art und Weise sich mit den einzelnen Aspekten des Yoga auseinanderzusetzen."

Feedback Yogakurse

"Bester Yogakurs seit langem. Sehr aufmerksame Lehrerin, humorvoll und menschlich. Man fühlt sich einfach wohl. Die kapitalistische Leistungslogik wird draußen gelassen! ;)"

voriges Slide nächstes Slide